Betreten Sie die Erlebniswelt des Wassersports

bei MYM Mike’s Yachting Maritimservice. Egal ob Sie mit einer eleganten Yacht oder einem Katamaran segeln oder mit einer rassigen Motoryacht traumhafte Reviere erkunden wollen, wir sorgen mit einer soliden Ausbildung dafür, dass Sie dies stressfrei genießen können. Auch für die Fahrt zum Tauchen, Angeln und für Wasserski können Sie bei uns die Grundlagen erwerben. Wollen Sie mit einem Jetski mit Highspeed über die Wellen reiten. Dann sind Sie ebenfalls bei uns richtig. Wir von MYM Mike’s Yachting Maritimservice präsentieren die gesamte Bandbreite von Sportbootführerschein - Ausbildungen für Ihren Wassersport bis hin zum Crewtraining für Megayachten.
MYM Anmeldung Theorie/ Praxis MYM Download Formulare MYM Maritim Shop MYM Maritim Forum

Follow us

facebook xing

Anerkannte Schule des DMYV / DSV / VDS

Unsere Firma MYM Mike’s Yachting Maritimservice ist eine der wenigen von allen drei maßgeblichen Yachtsport Verbänden „anerkannte“ Schule. Sie ist eine

DMYV - Deutschen Motoryachtverband

DMYV anerkannte Motorbootschule

DSV - Deutschen Segler Verband

DSV anerkannte Segelschule

VDS - Verband Deutscher Sportbootschulen

VDS anerkannte Sportbootschule

und berechtigt das auf eine Bundestagsinitiative zurück zu führende Siegel

QAW - Sportbootführerschein

„Qualitätsausbildung im Wassersport“

zu führen.

Die Schulleitung ist darüber hinaus Mitglied in

TRANS OCEAN (TO)

TRANS OCEAN (TO)

einer Vereinigung von Blauwasserseglern, in der auch eine große Anzahl Weltumsegler / innen organisiert sind und im

WORLD CRUISING CLUB (WCC)

WORLD CRUISING CLUB (WCC)

dem weltweit größten Organisator von Blauwasser – Rallys.

 

Deutscher Motoryacht Verband (DMYV)

Als einer der beiden vom Bundesverkehrsministerium beauftragten Verbände (DMYV und DSV) hat sich der DMYV im Rahmen seiner satzungsmäßigen Ziele verpflichtet, zur Verbesserung der Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs auf dem Wasser beizutragen. Dies geschieht, indem der DMYV aktiv für eine bestmögliche Ausbildung zur Erlangung der amtlich vorgeschriebenen Sportbootführerscheine, Sportbootführerschein See, Sportbootführerschein Binnen, sowie dem Funkzeugnis UBI, SRC und LRC eintritt. Der DMYV verleiht nach eingehender Prüfung Ausbildern eine „Ausbilderlizenz“ und Ausbildungsstätten das Prädikat „vom DMYV anerkannte Ausbildungsstätte“ („Motorbootschule“). Die Ausbilderlizenz und das Prädikat „vom DMYV anerkannte Ausbildungsstätte“ („Motorbootschule“) sind ein „Qualitätssiegel“. Sie werden nur Ausbildungsstätten und Ausbildern verliehen, die in einer umfassenden theoretischen und praktischen Ausbildung Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, die erheblich über den reinen Prüfungsstoff hinausgehen. Die „Ausbilderlizenz“ und das Prädikat „vom DMYV anerkannte Ausbildungsstätte“ („Motorbootschule“) werden beim Vorliegen der Voraussetzungen jeweils nur befristet erteilt bzw. verlängert. Die „Ausbilderlizenz“ gilt für zwei Jahre, das Prädikat „vom DMYV anerkannte Ausbildungsstätte“ („Motorbootschule“) für ein Jahr. (- www.dmyv.de – )

Deutscher Segler Verband (DSV)

Als zweiter der beiden vom Bundesverkehrsministerium beauftragten Verbände (DMYV und DSV) hat sich der DSV die Förderung und Ausbildung der Yachtsportler, insbesondere der Segler, in die Satzung geschrieben. Diese sollen sich auf den Wasserstraßen, die neben dem Yachtsport auch dem Verkehr dienen, rechtlich und seemännisch richtig verhalten. Zur Sicherung der hohen Qualität der Ausbildung von Yachtsportlern durch die gewerblichen Segelschulen schreibt der DSV ein zweistufiges System vor. Segellehrer erhalten nach bestandener Prüfung eine DSV – Segellehrerlizenz. Damit wird eine genormte Ausbildung gesichert. Die gesamte Segelschule erhält, wenn sie die hohen vom DSV vorgegebenen personellen, formellen und materiellen Voraussetzungen erfüllt, das Prädikat „vom DSV anerkannte Segelschule“. ( – www.dsv.org – )

Verband Deutscher Sportbootschulen (VDS)

Der Verband Deutscher Sportbootschulen e.V. (VDS) ist der Bundesfachverband für Segel-, Surf- und Motoryachtausbildung. Er vertritt die gewerblich und freiberuflich betriebenen Ausbildungsstätten und ist der dritte maßgebliche Verband für die Ausbildung im deutschen Yachtsport. Der VDS ist zwar nicht vom Bundesverkehrsministerium beauftragt, arbeitet jedoch im Bereich der Ausbildung eng mit dem DMYV und dem DSV zusammen. Der VDS ist gleichzeitig als Fachberater für den Bereich Ausbildung in den Gremien zur Erarbeitung der staatlichen Führerscheine tätig und erteilt eigene Verbands – Segelscheine, Katamaran – Segelscheine, Surfscheine und Kitesurf – Grundscheine auf der Grundlage einheitlicher Ausbildungs- und Prüfungskriterien. Darüber hinaus bilden VDS-Lehrteams Segel-, Surf- und Kitesurf-, Katamaran- und Motorbootlehrer aus, die von verbandseigenen Prüfungskommissionen im Rahmen der VDS – Prüfungsordnung geprüft werden. Nach bestandener Prüfung erhalten die Bewerber die VDS – Lehrerlizenz für die entsprechende Kategorie. Sie dient als Grundlage für eine Prüferlaubnis. Diese berechtigt, Prüfungen für die VDS – Grundscheine abzunehmen und – bei entsprechender Erweiterung der Lizenz – eine anerkannte VDS – Schule zu betreiben. Die angeschlossenen Schulen führen das Prädikat „vom VDS anerkannte Schule“ („Sportbootschule“). Damit unterziehen sie sich freiwillig den anspruchsvollen Aufnahmekriterien des Verbandes, die ein hohes Ausbildungsniveau bei der fachgerechten Ausbildung zum sicheren Wassersportler garantieren. ( – www.sportbootschulen.de – )

Trans Ocean (TO) und World Cruising Club (WCC)

Bei TRANS OCEAN (TO) handelt es sich um einen Zusammenschluss von Menschen, die sich dem Sport des Hochsee – Segelns verschrieben haben. Weltumsegler finden hier ein Zuhause. Zurzeit hat TRANS OCEAN (TO) ca. 6.000 Mitglieder aus vielen Nationen. Die Zentrale in Cuxhaven betreut eine Vielzahl von Seglern auf großer Fahrt und erhält dabei Hilfe von ehrenamtlich tätigen Mitgliedern auf 165 Stützpunkten in aller Welt. Trans Ocean (TO) ist ein eingetragener, deutscher Verein und will in erster Linie die Fahrten – Segler / innen unterstützen. Das sportliche Fahrten – Segeln wird mit dem jährlichen „Trans – Ocean Preis“ gefördert. In einem Quartalweise erscheinenden Magazin und unter ( – www.bluewater.de – ) erhalten Mitglieder hochkarätige, aktuelle Informationen von Weltumseglern aus den verschiedensten Regionen der Erde. Für Mitglieder mit Schiff kann ein Standerschein als Eigentumsnachweis ausgestellt werden. Dieser berechtigt zum Setzen des TO Standers als Erkennungszeichen für die Mitglieder auf der ganzen Welt. ( – www.trans-ocean.org – )

Der WORLD CRUISING CLUB (WCC) ( – www.worldcruising.com – ) organisiert Blauwasser – Rallys für Fahrtensegler / innen, u. a. die seit Jahrzehnten jährlich stattfindende „Atlantic Ralley for Cruisers“ (ARC). Sie führt von Gran Canaria (Las Palmas) nach St. Lucia (Rodney Bay). Der Rücktörn „ARC Europe“ geht von St. Lucia nach Europa. Auch die Weltumsegelung „World ARC“, beginnend in St. Lucia, wird von WCC organisiert. Auf der Webseite ( – www.noonsite.com – ) können sich Fahrtensegler austauschen.

Beliebte Suchworte zu dieser Seite: Sportbootführerschein, Funkzeugnis, Pyro, Anerkannte, DMYV, Motorbootschule, DSV, Segelschule, VDS, Sportbootschule, Schule, Bootsfahrschule, Bootsschule, Yachtschule, Fahrschule, Motorbootschule, Wassersportschule, Trans Ocean, TO, World Cruising Club, WCC

zurück