Betreten Sie die Erlebniswelt des Wassersports

bei MYM Mike’s Yachting Maritimservice. Egal ob Sie mit einer eleganten Yacht oder einem Katamaran segeln oder mit einer rassigen Motoryacht traumhafte Reviere erkunden wollen, wir sorgen mit einer soliden Ausbildung dafür, dass Sie dies stressfrei genießen können. Auch für die Fahrt zum Tauchen, Angeln und für Wasserski können Sie bei uns die Grundlagen erwerben. Wollen Sie mit einem Jetski mit Highspeed über die Wellen reiten. Dann sind Sie ebenfalls bei uns richtig. Wir von MYM Mike’s Yachting Maritimservice präsentieren die gesamte Bandbreite von Sportbootführerschein - Ausbildungen für Ihren Wassersport bis hin zum Crewtraining für Megayachten.

Follow us

MYM Anmeldung Theorie/ Praxis MYM Maritim Shop

Das Ausbildungszentrum – MYM Mikes Yachting Maritimzentrum – vertreten durch den Ausbildungsleiter – M.  Huefken -, erhielt gem. § 7 Abs. 2 Waffengesetz (WaffG) i. V. m. § 3 Abs. 2 Allgemeine Waffengesetz Verordnung (AWaffV) die – staatliche Anerkennung –  zur Ausbildung und Prüfung der Sachkunde (SKN) zum Umgang mit Seenotsignalpistolen und Seenotsignalmitteln (sogen. „Großer Pyroschein“) und „Prüfungszeugnisse“ auszustellen, welche eine der Voraussetzungen für den Antrag auf eine Waffenbesitzkarte (WBK) für Seenotsignalpistolen sind.

Draus resultiert die Berechtigung gem. § 9 Abs. 1 Nr. 1 Sprengstoffgesetz (SprengG) nach einer „staatlichen anerkannten Prüfung“ auch Lizenzen zur Fachkunde FKN für Seenotsignalmittel (sogen. „Kleiner Pyroschein“) auszustellen.

Ausbildung zum SKN mit integrierter FKN – Ausbildung

 

Voraussetzungen:

SKN

Mindestalter: 18 Jahre (ggf. bei Alter unter 25 Jahren ärztliches Attest)

Deutsche amtliche Sportbootführerscheine – See oder Sportbootführerscheine – Binnen oder höherwertige freiwillige amtliche Sportküstenschifferscheine, Sportseeschifferscheine oder Sporthochseeschifferscheine, sowie andere in Deutschland, den gesetzlichen Vorgaben, anerkannte Befähigungsnachweise gem. § 8 WaffG, müssen bei Beantragung der Prüfung vorhanden sein.

Neben der vorgenannten „Sachkunde“ gem. § 7 WaffG werden darüber hinaus, gem. § 5 die „Zuverlässigkeit“, § 6 die „Persönliche Eignung“ und gem. § 8 Abs. 1 Nr. 2 WaffG das „Bedürfnis“ anhand der Anmeldung, von der zuständigen Behörde geprüft.

Sind bei der zuständigen Behörde die entsprechenden Anforderungen erfüllt, dann kann bei dieser Behörde eine Waffenbesitzkarte WBK zum Erwerb einer Seenotsignalpistole (Kal. 4 / 26,5 mm) beantragt werden.

Zusätzlich kann für die Nutzung im Ausland ein europäischer Feuerwaffenpass sinnvoll sein. Dieser entbindet aber nicht davon, vor der Einreise mit einer Signalpistole ins Ausland, bei einer diplomatischen Vertretung des jeweiligen Staates eine Genehmigung zu erwirken. Erkundigen Sie sich bitte, wegen der sehr verschiedenen Rechtslagen, über die gültigen Bestimmungen in dem jeweiligen Staat.


Antragsunterlagen:

Antrag auf Zulassung gemäß Vordruck an Prüfungskommission (info@mym.info) senden.

Personalausweis (beidseitige Kopie) oder Kopie des Reisepasses (nur Personalienseite) mit Kopie der Original – Meldebescheinigung an Prüfungskommission übersenden – Original ist bei der Prüfung vorzulegen

Kopie des amtlichen Sportbootführerscheines oder einer anderen anerkannten Sportbootlizenz

Die Bescheinigung über die Entrichtung der Prüfungsgebühr plus Nebenkosten (oder SEPA –Lastschrift Mandat) müssen spätestens 3 Wochen vor der Ausbildung / Prüfung bei der Prüfungskommission eingegangen sein. Ansonsten kann auf keinen Fall eine Teilnahme erfolgen.


Fristen und Nichterscheinen zur Prüfung:

Nach einer Frist von 12 Monaten, ab der Zulassung, verfällt die Zulassung. Bestandene Prüfungsteile verfallen.

Bei Nichterscheinen zum Ausbildungs- und anschließenden Prüfungstermin verfallen Seminarpreis, Prüfungsgebühren und Nebenkosten. Der Antrag wird als zurückgenommen angesehen.


SKN/ FKN-Ausbildung:

Ausbildungsthemen bei der Sachkunde für pyrotechnische Signalmittel und Signalpistolen (PYRO):

  • Arten der Seenotsignalmittel
  • Seenotfall
  • Waffengesetz, rechtliche Bewertung (Notstand / Notwehr / Nothilfe)
  • Ausnahmereglungen
  • Prüfungsvorbereitung (Theorie)
  • Training von Prüfungsfragen
  • Prüfungsvorbereitung (Praxis)
  • Handhabung einer Seenotsignalpistole
  • Handhabung von Seenotsignalmitteln, (evtl. auch Leinenwurfgerät)

Die Ausbildung stellt sich wie folgt dar: (ca. 8 theor./prakt. Stunden für FKN und SKN) 


Erster Teil:

Fachkunde FKN (ca. 3 theor./prakt. Stunden – für Seenotsignalmittel) nach dem Sprengstoffgesetz mit sofort anschließender Prüfung, Mitteilung des Ergebnisses und ggf. Aushändigung der FKN-Lizenz.

(Dieser Teil kann auch im Rahmen einer separaten Ausbildung an anderen Örtlichkeiten und zu anderen Zeiten erfolgen. Bitte bei der Prüfungskommission – MYM Mike’s Yachting Maritimservice – erfragen.)

und

Zweiter Teil:

Sachkunde SKN (zusätzlich ca. 5 theor./prakt. Stunden) nach dem Sprengstoffgesetz und Waffengesetz für Seenotsignalmittel und Seenotsignalpistolen mit anschließender Prüfung, Mitteilung des Ergebnisses und nach erfolgreicher Prüfung, Aushändigung des SKN-Sachkunde-Prüfungszeugnisses.


Theoretische Prüfung:

In der theoretischen SKN-Prüfung muss ein Fragebogen mit 30 Fragen bearbeitet werden. Die Fragen sind teilweise im Multiple – Choise – Verfahren zu beantworten. Der richtige (manchmal aber fehlerhaft im Internet veröffentlichte) für die Prüfung relevanter Fragenkatalog wird bei der verbindlichen schriftlichen Anmeldung übersandt. Nur diese Fragen / Antworten müssen unbedingt bei der Prüfung beherrscht werden.


Praktische Prüfung:

Erläuterung der Handhabung der Signalpistole im Notfall

Arten und Funktion von Zündern bei gewöhnlich verwendeten Not-Handfackeln

Sicherheit bei der Verwendung einer Seenothandfackel

Was ist wichtig bei der Verwendung von Seenot-Rauchsignalen?

Was ist bei allen steigenden Seenotsignalen unbedingt zu beachten?

Verhalten bei einem Munitionsversager in der Signalpistole?


SKN-Gebühren:

Die SKN-Gebühren setzen sich wie folgt zusammen: 

SKN-Theorie- und Praxisausbildung (inkl. des eindeutigen Original – Prüfungsfragenkatalogs, da im Internet verschiedene Original- und sogar falsche Fragen- und Antwortkataloge veröffentlicht sind).

Seminarpreis 98,00 €
(optional) „Lehrbuch über die Waffensachkundeprüfung“ 17,80 €
Prüfungsgebühren:  
Abnahme der theor. / prakt. Prüfung 21,00 €
Erteilung des SKN-Prüfungszeugnisses 8,00 €
Reisekosten der Prüfer 12,00 €
Mietkosten für Prüfungsraum und Schießstand 8,00 €
Gesamtprüfungsgebühren des SKN-Sachkundenachweises  49,00 €
Gesamtkosten des SKN-Sachkundenachweises
147,00 €
Wiederholung der Prüfung (auch Teile) 31,00 €

 

(beim nächsten offiziell von MYM ausgeschriebenen Prüfungstermin)                    


Datenschutz:

Wegen der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften und insbesondere der neuen europaweit geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird darauf hingewiesen, dass diese Webseite in geringem Maße Cookies verwendet. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

Auf den auf unserer Webseite bereitgestellten Anmeldungsformularen zu den Lehrgängen und Prüfungen werden Ihre Daten erhoben, archiviert und an die zuständigen Behörden zwecks Prüfung weitergeleitet. Die bei uns gespeicherten Daten werden nur zwecks Ausstellung der Lizenzen und wenn nicht ausdrücklich widersprochen wird, als Unterstützung bei der Wiederbeschaffung bei Verlust gespeichert.

!!!Eine Weitergabe, außer wie vorgenannt, erfolgt nicht!!!

Einzelheiten und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen und unserer Prüfungsordnung.  

zurück